09.02.2024

Erster Kippster für Bernkastel-Kues

Heute wurde der erste Kippster geliefert, der demnächst im öffentlichen Raum zu finden sein wird. Er dient als Abstimmungsaschenbecher, der Raucher durch wechselnde Fragestellungen oder Informationen rund um die Themen Sauberkeit, Entsorgung von Zigarettenstummeln sowie Umwelt- und gesellschaftliche Folgen der Vermüllung mit Kippenstummeln für die Thematik sensibilisieren soll. Abgestimmt werden kann durch Einwurf von Kippenstummeln in eine der beiden Abstimmungsröhren.

Wusstet ihr, dass jährlich ca. 6,25 Billionen Zigaretten geraucht werden, von denen knapp 2/3 achtlos in die Umwelt geworfen werden? Für Bernkastel-Kues bedeutet das unter Einbeziehung des Tourismus 6.750.975 Mio. Zigarettenstummel/Jahr bzw. 18.495 Zigarettenstummel/Tag!

Hierauf wollen wir in einem ersten Schritt mit der Installation des Kippsters aufmerksam machen, um die umweltgefährdende Vermüllung durch Kippenstummel in den kommenden Jahren drastisch zu reduzieren!


 08.11.2023

Wimmelbuch im SWR Fernsehen

Am 19.10. war ein Kamerateam des SWR zu Gast in Bernkastel-Kues, welches einen Bericht über das Bernkastel-Kueser Wimmelbuch gedreht hat. Den Link zum Beitrag aus der Landesschau Rheinland-Pfalz gibts HIER.



28.07.2023

Dreck-Weg-Tage des Nikolaus-von-Kues Gymnasiums

Am 19. und 20. Juli fanden in Bernkastel-Kues die Dreck-Weg-Tage des Nikolaus-von-Kues Gymnasiums statt. Hierbei waren 177 Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen unter Leitung von Lehrkräften im Einsatz, um verschiedene Sammelgebiete in Bernkastel-Kues von Unrat zu befreien. Die Entwicklungsagentur war hier frühzeitig in die Planungen eingebunden und hat die Aktion zusätzlich durch eine Sachspende von 25 Müllzangen und ausreichend Müllbeuteln unterstützt.
Da die Förderung der Bildung und Weiterqualifikation der öffentlichen und privaten Akteure in der Stadt ein wichtiges Anliegen der Entwicklungsagentur darstellt sind wir froh, dass wir hier mit entsprechenden Materialien und dem Abstecken der Sammelgebiete weiterhelfen konnten. Durch entsprechende Umweltbildung kann den Kindern bereits früh ein wertschätzender Umgang mit ihrer Lebensumwelt vermittelt werden, der sich dann hoffentlich auch weiter so durch ihr Leben zieht und von dem letztendlich alle Seiten langfristig profitieren.


21.06.23

Spende an das Jugendkulturzentrum aus Verkauf des städtischen Adventskalenders

Auch in diesem Jahr konnte die Entwicklungsagentur durch den Verkauf des alljährlichen Adventskalenders wieder eine Spende für einen sozialen Zweck tätigen. Empfänger des Betrags in Höhe von 245 € war dieses Mal der Förderverein des Jugendkulturzentrums Bernkastel-Kues (JuKuZ), der sich seit 2010 für die Ent­wicklung des Jugend­kultur­zentrums einsetzt. Ziel ist die Förderung der sozialen, kultu­rellen und gesell­schaft­lichen Belange der Jugend­lichen und ihrer Familien. Dazu gehören unter anderem die Förderung außer­schulischer Freizeit sowie Präventions- und Bildungs­angebote. Mehr über das JuKuZ findet ihr HIER.

 


15.01.2023

Sie suchen ein Geschenk der besonderen Art oder möchten selbst Teil des Bernkastel-Kueser Wimmelbuchs sein? Dann melden Sie sich bei uns! (Hier gehts zum Kontaktformular)

Anfang des Jahres hat  Josef Hammen Fine Art die Arbeiten zur Illustration des Bernkastel-Kueser Wimmelbuchs begonnen.
Gegen einen Kostenbeitrag in Höhe von 50 Euro pro Person können Sie sich oder Ihre Liebsten in dem Buch als Wimmelfigur skizzieren lassen. So kann jeder ein Teil des Wimmelbuches werden und seine Identifikation mit der Heimat und dem Projekt zeigen. Insgesamt können 50 individuelle Gestaltungen eingezeichnet werden.
Zum Ende des Jahres soll das Buch auf dem Markt sein und in der Buchhandlung Görtz in Kues, bei der Entwicklungsagentur, im Mosel-Gäste-Zentrum und weiteren Verkaufsstellen erhältlich sein.
An dieser Stelle möchten wir uns auch bei der Sparkasse Mittelmosel - Eifel Mosel Hunsrück bedanken, die das Projekt mit 500€ gesponsort hat!
Bei Interesse senden Sie uns einfach Ihre Kontaktdaten sowie zwei Fotos (Frontansicht und Profilansicht) im Format JPG per Email an entwicklungsagentur@bernkastel.de oder nutzen Sie das Kontaktformular.
Anmeldeschluss ist der 15.03.2023. 


05.01.23

Förderzusage Innenstadt-Impulse - Stadt erhält 224.000€ zur Stärkung der Innenstadt

"Das Modellvorhaben „Innenstadt-Impulse“ wurde seitens des Landes aufgelegt, um die Entwicklung und Umsetzung neuer und innovativer Ideen zur Stärkung der Innenstädte zu unterstützen. Ziel ist es auch, den vielfältigen Auswirkungen der Corona-Pandemie sowie dem Strukturwandel in den Innenstädten zu begegnen."

Mit Hilfe der Förderung plant die Stadt verschiedene innenstadtrelevante Maßnahmen umzusetzen, die sich letztendlich alle positiv auf die weitere Entwicklung der Innenstadt auswirken sollen.
Geplant sind unter anderem mobile Stadtgrün- und Aufenthaltselemente, die je nach Bedarf an wechselnden Örtlichkeiten aufgestellt werden können. Auch ist die Erstellung eines Konzepts für ein intelligentes Parkleitsystem angedacht, welches besonders vor dem Hintergrund der Umgestaltung des Moselvorgeländes eine effiziente Stellplatzausnutzung in der Stadt gewährleisten soll. Zusätzlich hierzu soll im Rahmen eines studentischen Wettbewerbs der Entwurf eines mobilen Weinpavillons, dem "VilloVino", entstehen sowie dessen Anschaffung finanziert werden. Darüber hinaus soll mithilfe eines Verträglichkeitsgutachtens die Innenstadt auf diverse Aspekte, wie z. B. die Zusammensetzung des Branchenmix, Trends der Innenstadtentwicklung, Umgang mit Leerständen usw. untersucht werden. Im Rahmen einer betrieblichen Qualitätssicherung sollen die Betriebe der Stadt professionelle Unterstützung im Bereich Store-Layout, Schaufenstergestaltung, Optimierung der Betriebsabläufe etc. erhalten, durch die qualitativ hochwertige Angebotsstrukturen geschaffen und erhalten werden sollen. Zusätzlich sollen mittels Sensortechnik die Frequenzen, Verweildauer und Art der Nutzung der Innenstadtbesucher erfasst werden, um Rückschlüsse über Nutzungen, Wegebeziehungen, Aufenthaltsdauer, Auswirkungen von Veranstaltungen etc. ziehen zu können, und somit zukünftig zielgerichtet reagieren zu können. Abschließend soll ein bestehender Leerstand mithilfe eines Konzeptwettbewerbs neu besetzt werden. Hier ist geplant, dem Gewinner des Wettbewerbs die Fläche in den ersten beiden Jahren zu erheblich geminderten Konditionen anzubieten.
Nähere Informationen zu den geplanten Projekten folgen in den kommenden Wochen und Monaten.

Foto: Pixabay


20.12.22

Gewinner des Schaufensterwettbewerbs stehen fest

Der diesjährige Gewinner des Schaufensterwettbewerbs heißt Optik Kohlbacher GmbH & Co. KG und darf sich über ein Preisgeld von 300€ freuen!
Den zweiten Platz konnte sich die Firma kronseroptik (200 €) vor dem Modehaus Hees (150 €) auf dem dritten Platz sichern.
Wir gratulieren den Betrieben auf dem Siegertreppchen und bedanken uns bei allen für die tollen und einfallsreichen Schaufenstergestaltungen!


 

Foto: Optik Kohlbacher

23.11.22

Online-Abstimmung zum Schaufensterwettbewerb gestartet

Ab sofort kann für das schönste und kreativste Schaufenster im Rahmen des Schaufensterwettbewerbs 2022 abgestimmt werden. Die Abstimmung endet am 15.12. um 00:00 Uhr. Es kann nur eine Stimme vergeben werden!
Wir freuen uns über fleißiges Teilen des Abstimmungslinks:)

02.11.22

Schaufensterwettbewerb 2022 -

Abwechslungsreiche Weihnachten - 13 Betriebe 13 Mottos

Alle Jahre wieder sind die Betriebe in der Stadt Bernkastel-Kues dazu aufgerufen zum Start des Weihnachtsmarktes am 18. November ihre Schaufenster weihnachtlich zu dekorieren. Die Entwicklungsagentur der Stadt gibt dazu ein alljährliches Motto aus: „Abwechslungsreiche Weihnachten – 13 Betriebe 13 Mottos“ lautet in diesem Jahr das Thema. Es ist ganz offen und lässt den Betrieben ausreichend Spielraum zur individuellen Gestaltung. Im besten Fall haben wir dann bei 13 angemeldeten Betrieben 13 verschiedene Ansätze“, erklärt Rolf Schmidt, Geschäftsführer der Entwicklungsagentur.
Die dekorative Gestaltung wird zum einen von einer Jury vor Ort bewertet – zum anderen kann auch online unter www.entwicklungsagentur-bks.de für ein Fenster abgestimmt werden. Die Gewinner werden dann am 16. Dezember um 18:30 Uhr auf der Winterbühne auf dem Karlsbader Platz bekannt gegeben.
Den Schaufensterwettbewerb gibt es jetzt schon seit 2007 in der Stadt. Themen wie verrückte Weihnacht, weihnachtliche Heimat, weiße Weihnacht oder Adventskalender sind schon umgesetzt worden. Seit 2014 findet auch die öffentliche Prämierung statt. Die drei Erstplatzierten bekommen Geldpreise und jeder teilnehmende Betrieb bekommt einen Zuschuss in Höhe von 100 Euro.














 03.08.22

Wechsel der Geschäftsführung

Nach 8 Jahren Tätigkeit als Geschäftsführerin der Entwicklungsagentur hat Bianca Waters ihre Stelle zum 01.06.22 an ihren Nachfolger Rolf Schmidt übergeben. Zukünftig wird sie sich nun vermehrt der Veranstaltungs- und Pressearbeit der Stadt widmen. Auf diesem Weg möchten wir uns für die geleistete Arbeit in den letzten Jahren bedanken, und wünschen Bianca Waters nur das Beste für die Zukunft!

21.04.22

Spende Bürgerstiftung aus Verkauf des städtischen Adventskalenders

Von 352 verkauften Kalendern fließt je ein Euro an die Bürgerstiftung – 24. Türchen
behält weiterhin seine Gültigkeit für das historische Erotikmuseum

Zum achten Mal ist im Dezember 2021 der städtische Adventskalender, der von der
Entwicklungsagentur Bernkastel-Kues (EA) ins Leben gerufen wurde, an den Markt
gegangen. Diesmal allerdings in Verbindung mit einer Spendenaktion für die
Bürgerstiftung Bernkastel-Kues, die sich für regionale Projekte einsetzt. So wurden
zum Beispiel die Anschaffung von lebensrettenden Defibrillatoren oder die Errichtung
der Mitfahrerbänke durch die Bürgerstiftung finanziert.

Von den 10,50 Euro Verkaufspreis fließt jeweils ein Euro an die Stiftung: „Insgesamt
sind 352 Euro zusammengekommen. Der Kalender erscheint jährlich in einer Auflage
von 500 Stück. Es hat uns gezeigt, dass das Interesse daran immer noch groß ist“,
erklärt Rolf Schmidt von der Entwicklungsagentur.
Sibylle Matheus, Vorsitzende der Bürgerstiftung, hat die Spende
entgegengenommen: „Wir freuen uns sehr darüber. Das Geld wird direkt eingesetzt
für die regionale Ukraine Hilfe. Hier ist dringend Bedarf, der schnell und
unkompliziert gelöst werden muss. Da wird das Geld hingehen. Wir als Bürgerstiftung
verstehen uns in erster Linie als Mitmachstiftung und fordern alle Bürgerinnen und
Bürger weiterhin auf, um der guten Sache wegen Spender zu werden.“

Im Adventskalender setzen 24 Betriebe jeweils ein Angebot hinter ein Türchen des
Kalenders. Es handelt sich um Geschenke, Vergünstigungen oder Dienstleistungen.
Bis Ende April sind die Türchen noch gültig und können in den Betrieben eingelöst
werden. „Das 24. Türchen behält noch darüber hinaus seine Gültigkeit. Es beinhaltet
freien Eintritt in das historische Erotikmuseum in Bernkastel-Kues. Dies hat allerdings
noch nicht geöffnet, da durch die Nutzungsänderung in Sachen Statik noch
nachgesteuert werden muss“, so die Geschäftsführerin der EA Bianca Waters.

Update zur Nachricht vom 07.02.22:

Die Fahrrad-Reparaturstationen wurden am 21.03.22 aufgebaut und sind ab sofort an folgenden Standorten in der Stadt zu finden:

  • Gestade (ggü. Verbandsgemeindeverwaltung)
  • Eingang Karlsbader Platz
  • Forumsplatz
  • Parkplatz Nikolausufer
  • Amselweg (Kueser Plateau)
  • Andel Kiesgrube
  • Wehlen Turnhalle
07.02.22
Erfreuliche Nachrichten vom Landesbetrieb Mobilität:)

Der Förderantrag zur Errichtung von Fahrrad-Reparaturstationen über das Sonderprogramm "Stadt und Land" wurde bewilligt, sodass demnächst sieben der Stationen im gesamten Stadtgebiet errichtet werden können. Die Gesamtkosten für die sieben Reparaturstationen, zwei Fahrrad-Abstellanlagen und die vorbereitenden Maßnahmen (Errichtung von notwendigen Fundamenten) belaufen sich auf 16.704 Euro, von denen 80 % gefördert werden. Der Aufbau der Stationen ist für April/Mai geplant, wenn keine unvorhergesehenen Lieferschwierigkeiten auftreten.

Standorte:

 

  • Gestade (ggü. Verbandsgemeindeverwaltung)
  • Eingang Karlsbader Platz
  • Forumsplatz
  • Parkplatz Nikolausufer
  • Kueser Plateau
  • Andel Kiesgrube
  • Wehlen Turnhalle

Die Stationen bereichern die vorhandene Fahrrad-Infrastruktur und stellen ein Alleinstellungsmerkmal in der Region dar, welches gleichermaßen von Bewohnerinnen und Bewohnern der Stadt, als auch von Touristinnen und Touristen genutzt werden kann.
Wir bedanken uns bei der Firma Fun Bike Team GmbH - Die Bike Schmiede für die Unterstützung bei diesem Projekt. Diese wird die halbjährliche Wartung der Stationen übernehmen!

Liebe Grüße vom Team der Entwicklungsagentur

Städtischer Adventskalender in diesem Jahr auch für einen guten Zweck
24 Überraschungen, die bis Ende April 2022 gültig sind – ab Mitte November im Mosel-Gäste-Zentrum und der Entwicklungsagentur erhältlich – 1 Euro pro Kalender für die Bürgerstiftung
Der städtische Adventskalender erfreut sich großer Beliebtheit – sowohl beim Kunden als auch bei den Akteuren. „Aufgrund von Corona konnte der Kalender aus dem letzten Jahr nicht wirklich eingelöst werden. Wir hatten die Befürchtung, dass die Betriebe kein Interesse mehr haben, wurden aber eines Besseren belehrt“, so Rolf Schmidt von der Entwicklungsagentur, die das Projekt auf den Weg gebracht hat. Innerhalb weniger Tage waren alle 24 Angebote zusammen. In diesem Jahr wird der Verkauf des Kalenders erstmals auch mit einer Spende verbunden: „Statt 9,50 Euro kostet der Kalender in diesem Jahr 10,50 Euro. Der Euro mehr geht an die Bürgerstiftung Bernkastel-Kues, die ihren Fokus auf regionale Projekte legt. So wurden zum Beispiel die Anschaffung von lebensrettenden Defibrillatoren oder die Errichtung der Mitfahrerbänke durch die Bürgerstiftung finanziert“, erklärt Schmidt. Erhältlich ist der Kalender am Gestade im Mosel-Gäste-Zentrum der Stadt sowie in der Entwicklungsagentur in der Mandatstraße 2.
Im Kalender verbergen sich Geschenke oder an einen Kauf gebundene Überraschungen. Im Rahmen des Weihnachtsmarktes können auch zwei Türchen eingelöst werden. Einmal für Glühwein am Karlsbader Platz und einmal für Eislaufen auf dem Forumsplatz. „Die größte Überraschung verbirgt sich hinter dem 24. Türchen – freier Eintritt ins historische Erotikmuseum. Dieses Türchen gilt ab Öffnung des Museums, denn noch ist nicht ganz klar, ob er noch dieses oder doch erst nächstes Jahr die Türen öffnet“, verrät Schmidt. Alle anderen Angebote sind von Türöffnung bis Ende April 2022 gültig. So könnte der Adventskalender noch zwischen Januar und April gekauft werden.
Mit dem Kalender wollen die Entwicklungsagentur und die Betriebe den Kunden einen zusätzlichen Anreiz geben, in die Stadt zu kommen und die Vielfalt der heimischen Angebote zu erleben. Gleichzeitig soll er auch das weihnachtliche Flair der mittelalterlichen Stadt in die eigenen vier Wände bringen. Als Grundlayout dient die Apotheke auf dem Marktplatz der Stadt, deren Fenster während des Weihnachtsmarktes als größter Adventskalender der Region genutzt werden.

 
E-Mail
Anruf